Chamber of Commerce of Bolzano

Marianna Burato

Die Kundenzufriedenheit ist die Stärke unserer Arbeit

Marianna Burato, in Bozen geboren und aufgewachsen, war nach der Matura an der Oberschule Claudia de' Medici sofort im Handel tätig. Mit 27 Jahren machte sie sich selbständig. 2013 eröffnete sie das Reformhaus Etrebelle und schuf sich ihren Platz neben den großen Geschäften der Bozner Randgebiete. Seit 2015 steht ihr Lucia Bardini zur Seite, welche die Tätigkeit auf den elektronischen Handel mit Verkauf der Produkte in aller Welt ausgedehnt hat.

Wie empfehlen Sie das richtige Produkt?
Die Antwort liegt in der Physiognomik. Ich beschränke mich nicht darauf, einer Kundin ein Produkt zu verkaufen. Ich mache mehr als das. Ich beobachte, höre zu und erkläre. Ich mache der Kundin bewusst, was sie in diesem Moment braucht und was sie gerade kauft. Mein größtes Anliegen ist die Zufriedenheit der Kundin.

Liegt hier die Stärke Ihrer Handelstätigkeit?
Unserer Handelstätigkeit - von mir und Lucia. Unsere unternehmerischen Ziele sind nicht nur wirtschaftlicher Natur. Selbstverständlich spielt auch der wirtschaftliche Aspekt eine große Rolle. In erster Linie verfolgen wollen wir jedoch ein positives Zeichen setzen und anderen etwas übermitteln.

Und wie lässt sich diese Mission mit dem Online-Handel vereinbaren?
Die Welt verändert sich. Ein guter Unternehmer oder eine gute Unternehmerin muss die Veränderungen aufgreifen und sich anpassen können. Uns gelingt es, diese beiden Tätigkeiten zu vereinen.

Was bedeutet Online-Handel für euch?
Viele empfinden diesen Handel als Bedrohung. Wir hingegen haben einfach verstanden, dass sich das Verhalten der Kund/innen verändert, und die Chancen genützt, die der neue Markt bietet. Wir verschicken unsere Produkte in alle Welt und können eine breite Kundschaft bedienen, die wir ansonsten nicht hätten.

Ist es leicht, online zu verkaufen?
Online verkauft man rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche. Daher auch wenn das Geschäft geschlossen ist. Doch es ist sehr aufwändig. Es herrscht eine sehr harte Konkurrenz und die Vorstellung der Produkte und der Versand erfordern viel Zeit. Heute verkaufen wir auf europäischen Plattformen und versenden unsere Produkte in die ganze Welt, mit rund 300 Aufträgen pro Monat. Wir machen alles allein.

etrebellel laden

Früher habt ihr auch mit Männern zusammengearbeitet. Heute seid ihr nur Frauen im Betrieb. Gibt es da Unterschiede?
Frauen sind genauer, gewiefter und neigen mehr zum Gespräch und zur Mediation. Wir sind geduldiger, können uns besser in andere hineinversetzen und bleiben stets auf dem Boden der Tatsachen. Wir können gut Probleme lösen und sind stets bereit zu handeln, sei es im unternehmerischen Bereich als auch in Bezug auf die Bedürfnisse der Kundschaft.

Wo liegt der Schlüssel zum Erfolg?
Die eigene Tätigkeit zu lieben, mit den gesellschaftlichen Veränderungen Schritt zu halten, neue Ideen zu entwickeln, um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden und nie stehen zu bleiben. Besonders wichtig ist es, sich ständig fortzubilden.

Wie sehen eure Zukunftspläne aus?
Lucia. Ich möchte mich weiter in der Naturheilkunde für Tiere ausbilden. Ich würde gerne eine komplette Fachberatung anbieten und diese auch in unsere kaufmännische Tätigkeit einbauen. Marianna. Wir würden gerne das Geschäft vergrößern und vielleicht sogar ein zweites Geschäft in einem anderen Stadtviertel eröffnen. Aber dazu müsste ich zunächst einmal lernen, anderen einen Teil der Arbeit zu überlassen!

Was this information useful?
No votes yet

Contact

Communication

0471 945 672