Handelskammer Bozen
Work in Südtirol – Arbeiten und Leben in unserem Land

Work in Südtirol

Arbeiten und Leben in unserem Land
Datum:  Oktober 2023

Viele Unternehmen in Südtirol beklagen einen Arbeits- und Fachkräftemangel. Mit der Initiative „Work in Südtirol“ unterstützt die Handelskammer Bozen in enger Zusammenarbeit mit der Landesverwaltung heimische Unternehmen darin, attraktive(re) Arbeitgeber zu werden, als solche am Markt sichtbar zu sein und dadurch die richtigen Mitarbeitenden zu gewinnen und zu halten. Für Personen, die sich aus Arbeitsgründen in Südtirol aufhalten oder aus beruflichen Gründen wieder nach Südtirol zurückkehren, wurde ein „Welcome Service“ eingerichtet.

Der Arbeitsmarkt hat sich gedreht. Es wird zunehmend schwieriger, offene Stellen zu besetzen. Das hemmt die Entwicklungs- und Wachstumsmöglichkeiten vieler Betriebe. Sie sind mehr denn je gefordert, sich als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren und ihr Recruiting neu auszurichten. Entsprechend gilt es, die Mitarbeiterbindung zu einer zentralen Führungsaufgabe zu machen. Denn der Erfolg hängt letztlich von den Menschen ab, die in einem Unternehmen arbeiten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen sich mit ihren besonderen Qualifikationen fachlich einbringen, im Team arbeiten, sich entfalten. New Work bedeutet nicht nur Geldverdienen, sondern auch Selbstverwirklichung. Und der Arbeitgeber muss mit einem guten Gehalt und einem vielfältigen Angebot an geldwerten Leistungen zum Ausdruck bringen, dass ihm das Wohlbefinden und eine gute Work-Life-Balance seiner Mitarbeitenden ein Anliegen sind. Nur zufriedene Mitarbeiter/innen haben eine starke Bindung an ihr Unternehmen.

Die Arbeitgeberattraktivität steigern

Mit der neuen Initiative „Work in Südtirol“ unterstützt die Handelskammer Bozen die Südtiroler Unternehmen darin, ihre Arbeitgeberattraktivität zu steigern. Informations- und Beratungsangebote sowie Bildungsangebote von WIFI - Weiterbildung helfen bei der Gestaltung einer ansprechenden Stellenanzeige, der Erstellung einer interessanten Karriereseite, der erfolgreichen Führung eines Bewerbungsgespräches, bei der Eingliederung neuer Mitarbeiter/innen und der Entwicklung von Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung. Zudem braucht es Angebote für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexible Arbeits- und Teilzeitregelungen, um das in Südtirol vorhandene Mitarbeiterpotenzial besser zu nutzen. Dabei ist das „audit familieundberuf“ ein bewährtes Instrument für eine familienorientierte Mitarbeiterführung. 

Die Dienstleistungen wurden bei einer Pressekonferenz vorgestellt.

Welcome Service

Dieser neue Service der Handelskammer unterstützt alle Personen, die sich aus Arbeitsgründen in Südtirol aufhalten oder aus beruflichen Gründen wieder nach Südtirol zurückkehren. Als Anlaufstelle für Arbeitnehmer/innen aus anderen italienischen Regionen sowie aus dem Ausland bietet der Welcome Service vielfältige Informationen und Orientierung zu Themen wie Einreise und Aufenthalt, Wohnen, Gesundheitsversorgung, Steuern, digitale Identität, Mobilität, Schule, Kinderbetreuung, Sprachen und vieles mehr. Ziel ist es, dass der neue Arbeitsort rasch zum neuen Heimatort wird und der Start in den neuen Alltag reibungslos und möglichst angenehm gelingt. Auch die Südtiroler Unternehmen können sich an den Welcome Service wenden, wenn sie Unterstützung bei den genannten Themen benötigen. 

Der Abwanderung entgegenwirken

Viele junge Südtirolerinnen und Südtiroler studieren im Ausland und bleiben nach ihrem Abschluss dort, weil sie ein attraktives Jobangebot gefunden haben. Daher braucht es dringend Maßnahmen, um der dauerhaften Abwanderung entgegenzuwirken und Südtirol als attraktiven Arbeits- und Lebensraum zu positionieren. Die Handelskammer Bozen organisiert daher verschiedene Veranstaltungen und Treffen, damit die Südtiroler Betriebe frühzeitig Kontakte zu jungen Menschen in Ausbildung knüpfen, ihre Unternehmen und Projekte vorstellen und passende Jobangebote machen können. Eine dieser Maßnahmen ist die Organisation der Talente-Aperitivos in mehreren Universitätsstädten im Ausland, um Südtiroler Studierende zu animieren, nach Südtirol zurückzukehren.

Lesen Sie auch

Team
Von der Gründung bis zur Nachfolge

Unternehmensentwicklung

Der Welcome Service gibt wichtige Informationen
Informationsplattform

“workinsuedtirol” online

Ein einheitlicher Patentschutz war dringend erforderlich
In Kraft getreten

Einheitspatent

Kontakt

Work in Südtirol

0471 945 541, -642