Handelskammer Bozen
Angaben zur zuständigen Sektion, dem Datum und der Protokollnummer

Verzeichnis der Umweltfachbetriebe

Neue App
Datum:  Dezember 2023

Seit dem 15. Juni 2023 gibt es eine neue Möglichkeit zum Nachweis der Eintragung im Verzeichnis der Umweltfachbetriebe als Alternative zum Vorweisen der Verfügungen in Papierform.

Die Eintragung im Verzeichnis der Umweltfachbetriebe ist für die Ausübung zahlreicher Tätigkeiten der Abfallbewirtschaftung verpflichtend, in Italien sind insgesamt über 165.000 aktive Unternehmen dort registriert.

Die Eintragungs- und Änderungsverfügungen müssen sich während des Abfalltransportes an Bord der Fahrzeuge befinden. Dies bedeutet einen erheblichen Verwaltungsaufwand für die eingetragenen Betriebe. Zudem gestaltet sich die Überprüfung durch die Kontrollorgane aufgrund der Vielschichtigkeit der Verfügungen zeitaufwändig und schwierig. Bereits seit März 2022 ist es möglich, über den Benutzerbereich des Portals des Verzeichnisses der Umweltfachbetriebe Verfügungen elektronisch abzufragen und vorzuzeigen. Nun aber können Unternehmen ihre Eintragung auch durch Vorlage eines QR-Code-Zertifikats (in digitalem oder Papierformat) nachweisen. Diese identifiziert die Firma und zeigt den Genehmigungsstatus im Verzeichnis an. Das QR-Code-Zertifikat kann kostenlos im Benutzerbereich heruntergeladen werden. Dieses bleibt solange gültig, wie die Eintragung aktiv ist, die Eintragungsnummer unverändert bleibt und die zuständige Sektion oder die Steuernummer nicht geändert werden.

Das QR-Code-Zertifikat kann über die mobile Anwendung AGESTsmart gelesen werden. Die App steht den öffentlichen Verwaltungen, den Kontrollorganen und den Eingetragenen selbst kostenlos zur Verfügung. Das neue System stellt eine erhebliche Vereinfachung für Unternehmen dar, die nun nicht mehr die vollständigen Kopien der Verfügungen mit sich führen müssen und wird Kontrollen bedeutend beschleunigen. Die Handelskammer unterstützt die Südtiroler Unternehmen bei der Einrichtung und Nutzung der App.

Lesen Sie auch

Alfred Aberer, Arno Kompatscher, Heidi und Hansi Röhler, Alessandro Narduzzo, Michl Ebner
Arbeiten und leben in Südtirol

Neujahrstreffs 2024

Zur Ausstellung wurde auch ein Ausstellungskatalog gemacht
Sonderausstellung

Zitrusfrüchte in Bozen

Kontakt

Umweltschutz

0471 945 693