Handelskammer Bozen
Die Philosophie des „Genusslandes Südtirol“

Südtiroler Genussbotschafter

Eigener Verein

Südtiroler Genussbotschafter/innen vertreten Südtirol und seine qualitativ hochwertigen Produkte im In- und Ausland und haben sich nun zu einem eigenen Verein zusammengeschlossen.

Die Mitglieder der „Südtiroler Genussbotschafter“ haben es sich zum Ziel gemacht, als Multiplikatoren, Vermittler/innen und Botschafter/ innen nicht nur für die Qualitätsprodukte aus Südtirol, sondern für das ganze Land zu fungieren. Entstanden aus einer gemeinsamen Initiative der damaligen EOS und SMG, die den Agrarsektor und die Destination Südtirol stärken sollte, wird das Projekt „Genussbotschafter“ von IDM Südtirol koordiniert. Diese wird mit dem neuen Verein eng zusammenarbeiten.

Vielseitige Vermittler/innen

Seit mittlerweile elf Jahren machen die Genussbotschafter/innen Schulungen und Vorträge, betreuen Messestände, präsentieren auf Veranstaltungen und im Lebensmitteleinzelhandel Südtiroler Qualitätsprodukte, treten bei Weinverkostungen oder Genusswanderungen auf und begleiten Pressereisen. Hinter dieser Initiative steht die Idee, die persönliche und daher sehr glaubhafte Vermittlung von Produkten, Land und Menschen dahinter zu stärken. Der Zusammenschluss als Verein wird von ihnen als wichtiger Schritt in die Selbständigkeit und Richtung Professionalisierung erachtet.

Genussbotschafter/in werden

Genussbotschafter/in wird man nur nach einer akkuraten, genau festgelegten Ausbildung, die von IDM im Auftrag des Landes und in Zusammenarbeit mit der Südtiroler Weinakademie organisiert wird.

Wer diese Tätigkeit ausüben will, muss zunächst einen Zyklus von 17 ganztägigen Einheiten an der Südtiroler Weinakademie durchlaufen und dann einen mündlichen und schriftlichen Wissenstest ablegen. Erst danach kann der Titel „Südtiroler Genussbotschafter“ getragen werden.

Lesen Sie auch

Der Film Wine Tales vom Konsortium Südtiroler Wein, der von der Bocek vGmbH produziert wurde, erhielt eine silberne „Victoria“.
Südtiroler Sieger/innen

Wirtschaftsfilmtage in Wien

Preissteigerungen und Versorgungsengpässe
Südtirols Betriebe betroffen

Preissteigerungen und Versorgungsengpässe

Kontakt

IDM Südtirol

+39 0471 094 000