Handelskammer Bozen
Bei Photovoltaik-Anlagen gilt es rechtliche und technische Aspekte zu berücksichtigen.

Photovoltaik-Anlagen

Rechtliche und technische Aspekte

In einem Webinar informierten vor kurzem Expert/innen über die rechtlichen und technischen Aspekte, die beim Ansuchen bzw. der Installation einer Photovoltaik-Anlage bedacht werden müssen.

Die steigenden Energiepreise stellen die Südtiroler Bevölkerung und Unternehmen zurzeit auf eine harte Probe. Viele suchen nach Möglichkeiten, um Energiekosten zu sparen. Alternative Energiequellen wie Photovoltaik-Anlagen stellen eine effiziente Möglichkeit der kostengünstigen Selbstversorgung dar.

Vor diesem Hintergrund organisierte kürzlich die Handelskammer Bozen gemeinsam mit dem Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister lvh.apa ein Webinar mit dem Titel „Photovoltaik-Anlagen für Unternehmen“.

Rechtliche und technische Herausforderungen

Nach den Grußworten von Michl Ebner, Handelskammerpräsident sowie Martin Haller, Präsident des Wirtschaftsverbands Handwerk und Dienstleister lvh.apa, referierte Stephanie Maffei vom Südtiroler Energieverband (SEV) über das Genehmigungsverfahren, welches bei der Installation von Photovoltaik-Anlagen einzuhalten ist. Auch auf die rechtlichen Bestimmungen und Neuerungen dieser Materie legte sie in ihrer Präsentation einen besonderen Fokus.

Patrick Schwarz von der Berufsgruppe Elektrotechniker im Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister lvh.apa erklärte in seinem Vortrag, welche technischen Herausforderungen auf die Unternehmen bei der Installation einer Photovoltaik-Anlage warten. Anhand von praktischen Beispielen und Tipps versuchte er, dieses komplexe Thema den Unternehmensvertreter/innen einfach und verständlich zu vermitteln.

Aufgrund des regen Zuspruchs ist ein zweites Event zur Thematik geplant.

Lesen Sie auch

Der Gemeindeausschuss beschloss die Gründung einer Energiegemeinschaft.
Das Pilotprojekt in Burgstall

Energiegemeinschaften

Die Südtiroler Wirtschaft ist bereit, an der Umsetzung mitzuarbeiten.
Ökonomisch nachhaltige Maßnahmen

Klimaplan Südtirol 2040

Kontakt

Rechtsangelegenheiten

DDr. Karin Pichler

0471 945 531