Handelskammer Bozen
Oswald Lechner

Forschungsinitiative Oswald Lechner

Drei Doktorandenstellen
Datum:  November 2023

Im Rahmen der „Forschungsinitiative Oswald Lechner“ finanziert das WIFO drei Doktorandenstellen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, der Freien Universität Bozen und der Università degli Studi di Trento.

Die Forschungsinitiative erinnert an den verstorbenen Oswald Lechner, ehemaliger Generalsekretär der Handelskammer Bozen und langjähriger WIFO-Direktor, der maßgeblich an der Gründung und Entwicklung des Instituts für Wirtschaftsforschung beteiligt war. Durch die Mitarbeit bei den WIFO-Studien lernen die Doktoranden, wie wissenschaftliche Ergebnisse an ein breiteres Publikum kommuniziert werden können. Gleichzeitig können sie sehen, dass auch technisch anspruchsvolle Methoden in der Praxis zur Anwendung kommen.

Die aktuellen Doktoranden

Lukas Kleinheinz

Lukas Kleinheinz, Universität Innsbruck
Seit 2020 absolviert Lukas Kleinheinz das PhD Program Economics and Statistics an der Universität Innsbruck. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Altersvorsorge und räumlichen Panelmodellen. Lukas wird das PhD-Studium 2024 mit einer Dissertation zum Thema „Modeling latent structures in various contexts“ abschließen.

Alex Laimer

Alex Laimer, Freie Universität Bozen
Seit 2021 absolviert Alex Laimer seinen PhD in Economics und Finance an der Freien Universität Bozen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt bei der Analyse von finanziellen Entscheidungen in der privaten Altersvorsorge, um bessere Entscheidungsgrundlagen für Finanzdienstleister und Regulierungsbehörden zu schaffen.

Giorgio Lombardi

Giorgio Lombardi, Universität Trient
Seit 2019 absolviert Giorgio Lombardi seinen PhD in Economics and Management, Schwerpunkt Verhaltensökonomie, an der Universität von Trient. Er untersucht die möglichen Auswirkungen der Eröffnung des Brenner-Basis-Tunnels auf die lokale Wirtschaft und die Auswirkungen einer Politik, die auf umweltfreundlichere Exporte abzielt. Die Dissertation mit dem Titel „Assessing the potential effects of the BBT Opening: socio economics changes and possible behavioural interventions“ wird noch dieses Jahr diskutiert werden.

Ehemalige Doktoranden

Thomas Schatzer

Thomas Schatzer, Universität Innsbruck
Von Oktober 2013 bis April 2018 widmete sich Thomas Schatzer seinem PhD in Economics an der Universität Innsbruck. Seine Forschungsschwerpunkte waren die Wettbewerbsfähigkeit, Produktivität und Innovation in europäischen Regionen. Seit Abschluss des PhD-Studiums ist Thomas im WIFO-Bereich Studien tätig.

Alessio Tomelleri

Alessio Tomelleri, Freie Universität Bozen
Alessio Tomelleri absolvierte seinen PhD in Economics an der Freien Universität Bozen von November 2016 bis September 2020. Seine Forschung konzentriert sich auf die Auswirkungen von Arbeitsmarktreformen auf das Lohnprofil von Arbeitnehmer/innen. Weitere Forschungsinteressen sind die industriellen Beziehungen und die Produktivität von Unternehmen. Nach Abschluss seines PhD-Studiums wurde Alessio Forscher am Istituto per la Ricerca Valutativa delle Politiche Pubbliche (IRVAPP) der Fondazione Bruno Kessler in Trient.

Giacomo Caterini

Giacomo Caterini, Universität Trient
Giacomo Caterini schloss seinen PhD in Economics an der Universität Trient im Jahr 2020 ab. Während seines Studiums entwickelte er in Zusammenarbeit mit dem WIFO einen Machine Learning Algorithmus zur Vorhersage von demografischen Ereignissen in Unternehmen. Von 2020 bis 2023 arbeitete er im Ministerium für Wirtschaft und Finanzen, bei dem er sich unter anderem mit dem PNRR beschäftigte. Seit März 2023 ist er als Experte beim Servizio analisi macroeconomica dell‘Ufficio Parlamentare di Bilancio in Rom tätig.

Lesen Sie auch

auf dem Weg zum nachhaltigen Unternehmen
Neue Kompetenzen und Know-how

WIFI - Weiterbildung zur Nachhaltigkeit

Verwaltungsratsmitglieder können auch persönlich haften
Haftung der Mitglieder

Verwaltungsrat

Kontakt

WIFO - Institut für Wirtschaftsforschung

0471 945 708