Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft

Eintragung in die Kategorie 9 – ausländische Unternehmen

Checkliste für die telematische Übermittlung: notwendige Unterlagen für die ordentliche Eintragung in die Kategorie 9

Wichtiger Hinweis: in der Autonomen Provinz Bozen gelten eigene Bestimmungen im Bereich der Verwendung der italienischen und deutschen Sprache im Umgang mit der öffentlichen Verwaltung. Die nachstehenden Unterlagen können nach Wahl, in italienischer oder deutscher Sprache eingereicht werden. Sollten die Unterlagen in einer anderen Sprache als italienisch oder deutsch verfasst sein, müssen diese von einer beeidigten Übersetzung in italienischer oder deutscher Sprache begleitet werden.

  • Erklärung über die Wahl des Domizils in der Provinz Bozen, unterzeichnet vom gesetzlichen Vertreter (wenn das Unternehmen beabsichtigt, sich bei der Landessektion Bozen des Verzeichnisses einzutragen)
  • Ersatzerklärung der Notorietätsurkunde bezüglich des Domizils in Italien (.dotx 31,27 KB). Die Erklärung muss von der Person ausgefüllt werden, die für das Unternehmen das Domizil zur Verfügung stellt
  • Unterlagen zum Unternehmen, die mit dem Handelskammerauszug gleichwertig sind. Aus den Unterlagen müssen folgende Daten hervorgehen: Firmenbezeichnung, Rechtsform des Unternehmens, Rechtssitz, gesetzliche Vertreter und Firmenbeteiligungen
  • sofern das Unternehmen nicht über einen Zweitsitz mit ständiger Vertretung in Italien verfügt:  Erklärung von Unternehmen, die im Ausland gegründet wurden und die keinen Zweitsitz mit ständiger Vertretung in Italien haben, im Sinne des Art. 85, Abs. 2-ter der Antimafia-Bestimmungen - .dotx 25,61 KB (es müssen alle physischen Personen angeführt werden, die für das Unternehmen Verwaltungs-, Vertretungs- oder Leitungsbefugnisse ausüben)
  • Unterlagen, die mit dem Strafregisterauszug gleichwertig sind, betreffend den/die gesetzliche/n Vertreter und den technischen Verantwortlichen
  • Unterlagen, welche die Ordnungsmäßigkeit der Beitragszahlungen des Unternehmens nachweisen
  • Ersatzerklärung der Notorietätsurkunde bezüglich fehlendes Vorhandensein der Verbots-, Verfalls- oder Aufhebungsgründe wovon im Art. 67 der G.V. Nr. 159 vom 6. September 2011 (Antimafia-Bestimmungen) (.dotx 33,01 KB) unterzeichnet vom gesetzlichen Vertreter des Unternehmens, welcher den Antrag um Eintragung einreicht
  • Angabenblätter für die Kategorie 9: 
    - Aufstellung der Ausrüstung (.dotx 41,66 KB) mit Angabe des entsprechenden Wertes: falls das Unternehmen über Ausrüstungen verfügt, die nicht in der Aufstellung wovon in der Anlage “A” zum Beschluss des Nationalen Komitees vom 12. Dezember 2001, Nr. 005/CN/ALBO vorkommen, so muss dieses eine vom gesetzlichen Vertreter und vom Technischen Verantwortlichen unterschriebenen Bericht vorlegen, aus welchem der tatsächliche Verwendungszweck dieser Ausrüstung in Bezug auf die spezifischen Sanierungstätigkeiten, die das Unternehmen durchführen möchte, hervorgeht
    - Aufstellung des technischen Personals (.dotx 26,35 KB)
  • Unterlagen über durchgeführte Sanierungsarbeiten (Anlage „B“ zum Beschluss des Nationalen Komitees 2001, Nr. 005/CN/ALBO und Art. 2, Absatz 3, des Beschlusses des Nationalen Komitees vom 11. Mai 2005, Nr. 001/CN/ALBO - nur für die Eintragung in die Klasse A erforderlich  
  • Beweis der vorhandenen Finanzkapazität durch:
    - Vorlage der Bescheinigung über einen Kontokorrentkredit (PDF 61 KB) gemäß Art. 1 Absatz 2 des Beschlusses des Nationalen Komitees vom 12. Dezember 2001, Nr.005/CN/ALBO oder durch
    - Vorlage der Ersatzerklärung der Notorietätsurkunde (.dotx 28,53 KB), geleistet vom Unternehmen im Sinne des Artikels 47 des D.P.R. vom 28. Dezember 2000, Nr. 445, über den Gesamtumsatz des Unternehmens, getrennt nach Arbeiten, der letzten fünf Geschäftsjahre oder durch
    - Unterlagen die die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens/der Körperschaft nachweisen (MwSt-Erklärungen und Bilanzen der letzten zwei Geschäftsjahre)
  • das Zusammenfassende Blatt (dieses wird beim Abschluss des Eintragungsvorgangs vom System generiert)
  • das vom gesetzlichen Vertreter unterzeichnete Antragsformular, versehen mit der Kopie des Personalausweises desselben (das Antragsformular wird beim Abschluss des Eintragungsvorgangs vom System generiert)
  • die Sekretariats- und Stempelgebühren werden vom System vorgegeben und sind bei Abschluss des telematischen Antrags einzuzahlen
  • die Finanzgarantien sind nach entsprechender Anfrage seitens der Sektion zu leisten
  • die Jahresgebühren sind nach den seitens der Sektion mitgeteilten Zahlungsmodalitäten zu entrichten

Unterlagen, die den technischen Verantwortlichen betreffen:

  • Formblatt RT (.dotx 38,11 KB): ein Formblatt RT für jeden technischen Verantwortlichen mit Angabe der Kategorie/n und Klasse/n für welche der Auftrag angenommen wird
  • Erklärung über die zeitliche Vereinbarkeit der Ausführung des Auftrages des technischen Verantwortlichen (.dotx 33,14 KB)
  • Ablichtung des Personalausweises des/r technischen Verantwortlichen des Unternehmens
  • Ablichtung oder Ersatzerklärung anstelle von Bescheinigung im Sinne des Art. 46 des D.P.R. Nr. 445 vom 28. Dezember 2000, über den Studientitel des/r Technischen Verantwortlichen
  • die sog. “dichiarazione di valore” des im Ausland erworbenen Studientitels. Diese Erklärung wird von der italienischen Botschaft/konsularischen Vertretung in jenem Land ausgestellt, wo der Studientitel erworben wurde;
  • Ablichtung oder Ersatzerklärung anstelle von Bescheinigung im Sinne des Art. 46 des D.P.R. Nr. 445 vom 28. Dezember 2000 betreffend den Besuch des Ausbildungskurses für technische Verantwortliche (Beschluss des Nationalen Komitees vom 16. Juli 1999, Nr. 003/CN/ALBO)
  • Bescheinigung über die Berufserfahrung des technischen Verantwortlichen wovon im Anhang „F“ zum Beschluss des Nationalen Komitees vom 12. Dezember 2001, Nr. 005/CN/ALBO: es müssen ausdrücklich die spezifische Art der Berufserfahrung, die Qualifikation und die Anzahl der Jahre hervorgehen
Waren diese Informationen hilfreich?
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kontakt

Umweltschutz

0471 945 659 - 554