Handelskammer Bozen

Zusätzliche Blockabfertigungen

Data evento: 
Freitag, 07 Juni 2019

Zusätzliche Blockabfertigungen

Bayrische Polizei rät zuhause zu bleiben  

Tirol hat kurzfristig für den heutigen Freitag, den 07.06.2019, ab 12.00 Uhr und morgen, Samstag, den 08.06.2019 nach Ende des Nachtfahrverbots ab 05.00 Uhr, weitere Lkw-Blockabfertigungen angeordnet. Die Bayrische Polizei warnt vor einem Verkehrschaos und rät den Reisenden den Pfingsturlaub zu verschieben oder am besten zuhause zu bleiben. Die Blockabfertigungen beeinträchtigen damit direkt den Tourismus.

„Verkehrsteilnehmer/innen, die nicht unbedingt am Freitag oder Samstag Richtung Süden fahren müssen, sollten ihre Reisepläne noch einmal überdenken“, warnt das Polizeipräsidium Oberbayern in einer Presseaussendung. Sie rät den Reisenden, wenn die Absage oder Verlegung der Reise nicht möglich ist, aufgrund der zu erwartenden Staus wegen der zusätzlichen Blockabfertigungen, zumindest genügend Getränke mitzuführen.

Die Warnung der bayrischen Polizei hat Auswirkungen auf die Reisenden in ganz Deutschland. Neben Bayern haben auch die Bundesländer Baden-Württemberg und Berlin Ferienbeginn.

„Die Tiroler Blockabfertigungen sind das sicherste Mittel auf Dauer dem Tiroler und Südtiroler Tourismus zu schaden – auf diese Weise kann es nicht weiter gehen“, bringt es Handelskammerpräsident Michl Ebner auf den Punkt.

Auf der Inntalautobahn bei Kufstein-Nord werden im Rahmen der Blockabfertigungen durch die österreichischen Einsatzkräfte in Fahrtrichtung Süden die Lkw gezählt und bei Erreichen einer vermeintlichen Kapazitätsgrenze von etwa 250 bis 300 Lkw pro Stunde deren Fahrt verlangsamt oder falls nötig auch angehalten.

Die Verkehrsteilnehmer/innen müssen deshalb am Freitag und Samstag, insbesondere aufgrund des Pfingstreiseverkehrs, in südlicher Fahrtrichtung mit erheblichen Verkehrsbehinderungen in Bayern auf der Inntalautobahn rechnen, die auch auf die Autobahn München - Salzburg zurückreichen können.

Weitere Informationen erteilt die Handelskammer Bozen, Ansprechpartner Alfred Aberer, Tel. 0471 945 612, E-Mail: alfred.aberer@handelskammer.bz.it.