Handelskammer Bozen

Workshop BrennerLEC

Data evento: 
Donnerstag, 31 Januar 2019

Workshop BrennerLEC

autobahn

Erhöhung der Autobahnkapazität durch innovative Verkehrsmanagementmaßnahmen

BrennerLEC (Lower Emissions Corridor) ist ein Projekt, das Maßnahmen testet, die zu einer Verringerung der Schadstoffbelastung entlang der Brennerachse führen könnten. Auch wie sich diese Maßnahmen auf den Verkehrsfluss auswirken, wird in diesem Projekt erhoben.

In einer ersten Phase wurden im Autobahnabschnitt Auer - Neumarkt bis San Michele all'Adige vor allem die Schadstoffemissionen bei einer dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzung getestet. Dabei konnte aufgezeigt werden, dass eine um 15 km/h geringere Geschwindigkeit der Fahrzeuge auf der Brennerautobahn den Ausstoß von Stickstoffoxiden um circa 10 Prozent senkt. Die dynamische Geschwindigkeitsbegrenzung wirkt sich laut BrennerLEC darüber hinaus nicht negativ auf den Verkehrsfluss aus.    

Ziele

Der Workshop bietet die Möglichkeit, sich mit den wichtigsten Wirtschaftsvertretern Südtirols zu treffen und gemeinsam zu diskutieren. Dabei werden folgende Ziele verfolgt:

  • weitere Informationen sowohl über die im Rahmen des BrennerLEC-Projekts geplanten Maßnahmen zur Erhöhung der Autobahnkapazität als auch über die ersten empirischen Ergebnisse zu liefern;
  • Kommentare und Verbesserungsvorschläge zu den vorgeschlagenen Maßnahmen sowie zu anderen damit zusammenhängenden Themen betreffend das Management des Autobahnverkehrs zu sammeln.

Programm

Donnerstag, 31. Jänner 2019
von 10.30 bis 12.30 Uhr
Handelskammer Bozen, Tagungssaal, 6. Stock

  • Begrüßung
    Dr. Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen
  • Das BrennerLEC-Projekt und andere aktuelle Innovationsprojekte auf der A22
    Ing. Carlo Costa, technischer Direktor A22
  • Technische Erkenntnisse über die experimentellen Maßnahmen des BrennerLEC-Projekts und über die ersten Ergebnisse
    Gianluca Antonacci, CISMA; Lorenzo Giovannini, Universität Trient.
  • Word Café mit den Teilnehmer/innen
    Die Teilnehmer/innen werden in kleine Gruppen eingeteilt und haben die Möglichkeit an Diskussionsgruppen teilzunehmen, die von den Partnern des BrennerLEC-Projekts moderiert werden. Dabei konzentriert man sich auf die folgenden Themen:
    • Umwelt
    • Autobahnkapazität & Intermodalität
    • Umlaufende Fahrzeuge
    • Digitalisierung

Alle 15 Minuten findet eine Rotation der Gruppen statt, so dass alle Teilnehmer/innen jeweils alle vorgeschlagenen Themen diskutieren können.

Download