Handelskammer Bozen

Handlungsfelder

Jedes Unternehmen ist einzigartig. Um allen Branchen und Rechtsformen der Unternehmen gerecht zu werden, beinhaltet das audit familieundberuf acht Handlungsfelder:

  1. Arbeitszeit: Durch flexible Arbeitszeiten können die MitarbeiterInnen Umfang und Lage der Arbeitszeit besser mit den familiären Anforderungen vereinbaren.
  2. Arbeitsabläufe und Arbeitsinhalte: Die Einsatzbereitschaft der MitarbeiterInnen wird durch eine familienbewusste Arbeitsorganisation erhöht.
  3. Arbeitsort: Durch neue Informations- und Kommunikationstechnologien eröffnet sich den MitarbeiterInnen die Chance, Familienbedürfnisse mit den beruflichen Anforderungen in Einklang zu bringen.
  4. Information und Kommunikation: Information über die Möglichkeiten und den Nutzen familienfreundlicher Angebote erfolgt kontinuierlich an die MitarbeiterInnen.
  5. Führung: Führungskräfte tragen dazu bei, dass die Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Arbeitsalltag umgesetzt werden können.
  6. Personalentwicklung: Die Berücksichtigung der familiären Situation bei der Einstellung und der weiteren Planung der Laufbahn hilft, qualifiziertes Personal zu gewinnen und zukunftssichernde Kompetenzen zu erhalten.
  7. Entgeltbestandteile und geldwerte Leistungen: Neben tarifvertraglich geregelten Systemen zur finanziellen Unterstützung von MitarbeiterInnen mit Familie können diese auf vielfältige Weise finanziell und sozial unterstützt werden.
  8. Service für Familien: Die Voraussetzung für eine tragfähige Balance von Beruf und Familie ist die Sicherstellung einer geeigneten Betreuung von Kindern und pflegebedürftigen Angehörigen. 

 

Statement Raika Überetsch

Nascondi da menu: 
Testo destra: 

Kontakt

Familienfreundliches Unternehmen